Teilnehmerbewertungen

Bemerkungen zu Andreas Posch:

  • Herr Posch hat den Seminarinhalt sehr anschaulich und verständlich vermittelt. Mit Herrn Posch bin ich daher insgesamt sehr zufrieden!
  • Sehr engagierter Seminarleiter, der durch große Motivation und viele Übungen die Teilnehmer forderte und förderte.
  • Ich bin ein sehr introvertierter Mensch und daher eher mit ängstlichen Gefühlen zu diesem Seminar gegangen. Mit der Einstellung, dass ich selbst kein Redekünstler bin und man entweder diese Gabe hat, oder eben nicht. Im Nachhinein bin ich über mich selbst erstaunt und sehr froh, dass ich an diesem Seminar teilnehmen durfte. Es war super anstrengend und hat mich oft eine große Portion Überwindung gekostet, aber trotzdem hat es richtig viel Spaß gemacht. Ich kann nur ein ganz großes Lob aussprechen an den Herrn Posch. Alle Teilnehmer haben in kurzer Zeit sehr große Fortschritte erzielt. Ich würde jeder Zeit ein weiteres Seminar bei Herrn Posch buchen.
  • Er hat einen immer motiviert noch einen Schritt weiter zu gehen

 

  Das hat mir gefallen...

  • Dieses Seminar werde ich auf alle Fälle weiterempfehlen, denn es war eines der Besten, die ich je besucht habe.
  • Sehr guter Seminarleiter.
  • Hr. Posch brachte uns dazu, Grenzen zu überschreiten und Hemmungen abzubauen.
  • man wurde gefordert und gefördert, motiviert, es gab viele gute Tipps

 

  Das möchte ich anregen...

  • Agenda sollte im Vorfeld verteilt / besprochen werden
  • Das Seminar hat sich sehr stark auf Präsentationen fokussiert. Dafür gibt es andere Seminare. Eine stärkere Betonung des Rhetorik-Aspektes wäre für die Zukunft sicher wertvoll!
  • Als Seminardauer sind 2 Tage + Vorgespräch bei weitem zu kurz, um die Lerninhalte zu vermitteln.
  • Ich hätte mir gewünscht noch einen Tag länger auf diesem neutralen Boden üben zu können, um noch etwas mehr Selbstsicherheit zu gewinnen. Für die Zukunft wäre es schön ein Aufbau-Seminar besuchen zu können.
  • 1 Tag länger, ein Aufbauseminar wäre auch sehr zu empfehlen!
  • Den Kurs um einen Tag verlängern. Einen Folgekurs anbieten.
  • Seminardauer müsste 3 Tage sein.

 

Bemerkungen zu Andreas Posch:

  • Empfehlenswert. Unkonventioneller Stil.
  • Ein hervorragender Seminarleiter mit überragenden Kenntnissen und Fähigkeiten, der die Teilnehmer zu Höchstleistungen anspornt und befähigt.
  • Perfekter Trainer, der es versteht den Teilnehmern das letzte abzuverlangen und dadurch den Lernerfolg zu intensivieren. Absolut Empfehlenswert.

 

Das hat mir gefallen...

  • Perfekte Schulung, das man in Praxis umsetzen kann.
  • Praktische Übungen, persönliche Feed-backs.
  • Der Seminarleiter Herr Posch, die Art und Weise wie er das Seminar abhält.
    • 1) kleiner Teilnehmerkreis
    • 2) DVD mit den gemachten Filmaufnahmen, gesplittert nur auf die betreffende Person

 

Das möchte ich anregen...

  • ein Folgeseminar für nächstes Jahr wäre wünschenswert! jedoch sollte solch ein Seminar über 3 Tage andauern (mit Übernachtung: Förderung "Team-Spirit") Bei diesem Seminar waren die 2 Tage für die Vermittlung des umfangreichen Inhalts einfach zu knapp!
  • Besser wäre es, das Seminar für drei Tage zu konzipieren. Ich bin an einem Folgeseminar interessiert.
  • Von meiner Seite wäre es viel besser, wenn man für dieses Seminar 3 Tage einplanen würde, sowie im Hotel wohnen würde. Dies würde den Nutzen des Seminars am Abend noch vertiefen. Die Seminarteilnehmer wären am Abend nicht mit anderen Dingen beschäftigt, sondern wären voll und ganz dem Seminar gewidmet.
  • Ein Folgeseminar wäre wünschvoll, möglichst drei Tage.
  • Um die erworbenen Erkenntnisse zu erweitern und zu vertiefen, halte ich es für absolut angebracht, hierzu ein Folgeseminar anzubieten. Die 2 Tage waren sehr, sehr knapp bemessen. Es ist sehr bedauerlich, dass dieses Seminar ohne Übernachtung stattfand! Eine Übernachtung ist aus meiner Sicht absolut notwendig, nur so kann man sich voll und Ganz auf dieses Seminar konzentrieren!
  • Nachfolge-Seminar sinnvoll.
    • 1) Es gab ab und an Unterbrechungen durch den ständigen CD-Wechsel für die Filmaufnahmen der einzelnen Personen. Es sollte eine komplette DVD während des Seminars erstellt werden, die dann im nachhinein für die einzelnen Teilnehmer gesplittert wird.
    • 2) Die Seminardauer war zu kurz bemessen. Die Endzeiten wurden deshalb immer überschritten. Das Seminar sollte auf 3 volle Tage erweitert werden
    • 3) Ein Folgeseminar nach 1 Jahr sollte angeboten werden. Aufgrund der gemachten Erfahrungen ebenfalls für 3 Tage angesetzt.
  • Die Seminardauer sollte 3 Tage betragen, die Zeit ist für den Inhalt zu knapp bemessen. Auch sollten Übernachtungen eingeplant werden! Über ein Folgeseminar würde ich mich freuen.
  •  

-----

"Ich durfte bisher an drei Seminaren und einem Messe-Coaching mit Andreas Posch teilnehmen

und habe jedes Mal etwas für den Berufsalltag mitgenommen.

Herr Posch geht ganz individuell auf jeden Teilnehmer ein und holt jeden dort ab wo er rhetorisch steht.

Es ist jedes Mal interessant gewesen über das Seminar zu erleben, welche Fortschritte die Gruppe macht - ohne, dass der Charakter einer Schulungsveranstaltung aufkommt.

Ich freue mich deshalb schon auf den nächsten Kurs.

Matthias Lisson
Geschäftsführer, Simon Management Systems GmbH"

 

„Die Reparaturwerkstatt bei Menschen
kann die Religion sein,
die Psychologie,
der Arzt oder ein zugeneigter Partner.“
Andreas Posch
generiert in: 0.020890951156616 microsekunden.